Skip to main content

Stummer Diener – Super Praktisch

Sie widersprechen nicht und geben auch sonst keinen Ton von sich. Stattdessen glänzen sie mit ihrer permanenten und dennoch unaufdringlichen Anwesenheit. Sie sorgen damit für einen entspannten Start am Morgen. Täglich halten sie die gewünschte Garderobe griffbereit und garantieren den faltenfreien Sitz. Die Rede ist von einem Stummen Diener.

Herrendiener, wie sie oftmals auch bezeichnet werden, sind darüber hinaus ideal, wenn Sie Kleidungsstücke wie einen Anzug oder ein Kostüm nochmals tragen möchten, bevor es in die Reinigung muss. Damit erübrigt sich bereits die Frage, ob diese Art eines Kleiderständers auch das An- und Auskleiden der Damenwelt erleichtert.

Mit einem dieser treuen Butler entlasten Sie nicht nur Ihre anderen Garderobenmöbel, zusätzlich steht Ihnen alles Notwendige für den nächsten Tag an einem Ort zur Verfügung. Ein lästiges Suchen nach den passenden Kleidungsstücken und Utensilien am Morgen entfällt. Ein Stummer Diener bietet Ihnen mehr Ordnung im Ankleideraum und spart Zeit am Morgen.

Auf dieser Internetseite finden Sie alles Wichtige zum Thema „Stumme Diener„. Denn Stumme Diener sind stark im Kommen. Ein Dressboy unterstützt Sie nicht nur beim Umkleiden, sondern kann in kleinen Wohnungen sogar eine herkömmliche Garderobe ersetzen. Wir zeigen Ihnen unterschiedliche Varianten dieses treu ergebenen Butlers. Denn sie eignen sich auch als Nachttisch, zum Schminken, als Ständer für Stereoanlagen und sogar als Sitzgelegenheit. In Schaufenstern werden sie inzwischen gerne als dekorative Aufsteller verwendet. Damit Sie sich besser in dem beinahe unüberschaubaren Angebot zurechtfinden, zeigen wir Ihnen, wie Sie den passenden Stummen Diener finden und worauf Sie beim Kauf dieser einzigartigen Einrichtungsgegenstände besonders achten sollten.

Was ist ein Stummer Diener?

Ein Stummer Diener im Einsatz.Es handelt sich in den meisten Fällen um ein Gestell aus Holz oder Metall. Darauf können Sie am Abend Ihr Outfit drapieren. Morgens steht es dann frisch und knitterfrei in der gewünschten Fasson zur Verfügung. Bei vielen Modellen gibt es zusätzliche Ablageflächen für eine Uhr, Ohrringe oder Manschettenknöpfe. Außerdem bietet er Platz für die passende Krawatte mit Krawattennadel und Socken. Gut ausgestattete Modelle verfügen zusätzlich über eine Schuh- und Hutablage. Einige der Herrendiener erleichtern das Ankleiden mit einer bequemen Sitzfläche.

Der Hersteller eines besonders bekannten Stummen Dieners namens Giovanni wirbt mit den Worten: „Er ist unauffällig, nicht zu groß und nicht zu klein, dezent und hilfsbereit, gut aussehend sowie verschwiegen und käuflich.“ Umfassender lassen sich die Stummen Diener nicht beschreiben. Doch wie begann das alles?

Historisch gesehen …

… hatte der Adel und die betuchtere Gesellschaft immer einen Hausangestellten, der beim An- und Auskleiden sowie beim Ablegen der Kleidung half. An die Stelle eines echten, persönlichen Dieners trat in den vergangenen 150 Jahren der Stumme Diener aus Holz. Ein einzigartiges Möbelstück, welches durch sein formvollendetes Design weiterhin den alten Charme und einen Hauch von Luxus im Ankleideraum versprüht.

Doch mit dem Einzug neuer Möbelkonzepte während des 20. Jahrhunderts verlor der Stumme Diener an Bedeutung und wurde zu einem seltenen Möbelstück. Aufgrund seiner Funktionalität erfreut er sich in jüngster Zeit neuer Popularität. Erneut finden sich die praktischen und treuen Diener in vielen Hotels und Büros zur Aufbewahrung von Geschäftsoutfits. Die Variationen der Anzugständer kennt dabei kaum Grenzen.

Vorteile eines Stummen Dieners, Herrendiener oder auch Kleiderständer

Gerade Anzüge und Kostüme müssen nach einmaligem Tragen nicht sofort in die Reinigung, sondern können durchaus ein zweites Mal getragen werden. Aus hygienischen Gründen möchte nicht jeder bereits getragene Outfits über Nacht im Kleiderschrank aufbewahren. Bedauerlicherweise wird bei der Aufbewahrung aber oftmals die nötige Sorgfalt außer Acht gelassen. Meist dient nur eine Stuhllehne als provisorischer Kleiderbügel. Ein Stuhl eignet sich jedoch nur bedingt zur Aufbewahrung hochwertiger Bekleidung, wie beispielsweise einem Anzug oder Kostüm, denn die Folgen der unsachgemäßen Aufbewahrung der Garderobe sind hinlänglich bekannt: Die Anzugjacke zerknittert und die Hosen rutschen nur allzu oft versehentlich auf den Boden, die Bügelfalten verschwinden, es bilden sich Falten am Kostüm, ganz zu schweigen von möglichen Fusseln und Flecken auf den meist dunklen Kleidungsfarben.

Ein Stummer Diener schafft Abhilfe. Je nach Ausstattung verfügen diese praktischen Möbelstücke neben verschiedenen horizontalen Kleiderstangen über mindestens einen Kleiderbügel und zusätzliche Haken sowie Ablagen. Optimalerweise bietet er Platz für mindestens ein komplettes Outfit, vom Hemd über die Hose und das Sakko, einer Krawatte mit den entsprechenden Accessoires sowie für Socken, Gürtel, Schuhe und verfügt eventuell sogar über eine Hutablage. Teilweise erleichtern eine Sitzfläche und ein Spiegel das Ankleiden.

Mit einem Stummen Diener vermeiden Sie Unordnung und einen „Berg von Kleidung“ auf einem Stuhl. Aufgrund eines durchdachten Aufbewahrungskonzeptes steht Ihre Kleidung jederzeit griffbereit und ordentlich aufbewahrt zur Verfügung. Ein entsprechend groß dimensionierter Stummer Diener hat sogar Kapazität für mehrere Outfits.

Zu Ihren Diensten – wo immer Sie es wünschen

Er macht seine Aufwartung wann und wo immer Sie es wünschen. Stumme Diener sind vor allem in Schlafräumen gern gesehene Einrichtungsgegenstände. Aber auch im Ankleidezimmer steht er seinen Mann und hält die gewünschte Kleidung, teilweise mit den passenden Schuhen, für Sie bereit. Dennoch finden sich die Herrendiener auch in Baderäumen wieder, um bereits getragene oder frische Outfits für den nächsten Tag sorgsam aufzubewahren. Im Badezimmer können Sie den Stummen Diener selbstverständlich auch zweckentfremden und als besonderen Handtuchhalter nutzen. Darüber hinaus machen diese aber auch eine gute Figur im Flur- oder Eingangsbereich. Gerade in kleinen Wohnungen findet sich oftmals kein Platz für eine herkömmliche Garderobe – dort können Herrendiener diese sogar ersetzen. Wer sich für ein klappbares Modell entscheidet, ist besonders flexibel im Hinblick auf den Einsatz und den Aufstellungsort. So kann er seine Dienste dort leisten, wo Sie ihn gerade benötigen. Wenn Sie keine Hilfe von Ihrem Dressboy erwarten, lassen sich die meisten Modelle mühelos mit nur einem Handgriff zusammenklappen und auf kleinstem Raum in einer Nische verstauen.

Kleiderberge auf einem Stuhl gehören mit einem Stummen Diener der Vergangenheit an.

Wie unterscheiden sich die Stummen Diener?

Herrendiener unterscheiden sich in der Ausstattung und Funktionalität. Die Aufhänge- und Ablagemöglichkeiten variieren von Modell zu Modell. Neben den offensichtlichen Unterschieden in der Bauform und dem Aussehen kommt es vor allem auf die nicht sichtbaren Unterschiede der Möbelstücke an, wie die Stabilität und die Belastbarkeit.

  • Bauform
  • Design
  • Material
  • Stabilität
  • Ausstattung und Funktionalität

Bauform

Stumme Diener gibt es in unzähligen Varianten. Die Ausführungen unterscheiden sich teilweise gravierend voneinander. Einige werden lediglich an einen Schrank oder die Wand gelehnt, Gumminoppen an den Füßen verhindern ein Rutschen. Einige müssen zusätzlich in der Wand verankert werden. Wieder andere können beliebig im Raum platziert werden. In diesem Fall sorgen eine massive Bodenplatte beziehungsweise zwei oder vier Füße für eine entsprechende Stabilität des praktischen Möbelstücks. 
Besonders beliebt sind Klappmodelle. Diese lassen sich teilweise auch im zusammengeklappten Zustand benutzen. Falls diese nicht gebraucht werden, können sie außerdem schnell und platzsparend in einer Ecke verstaut werden.

Stumme Diener gibt es als:

  • als Ständer
  • in Stuhlform
  • mit praktischer und platzsparender Klappfunktion
  • als Leiter zum Anlehnen an einen Schrank oder eine Wand

Die Bauform hat einen entscheidenden Anteil an der Stabilität eines Stummen Dieners. 

Das Design – setzen Sie einen Akzent

Selbstverständlich sollte das Design des Stummen Dieners zum Interieur der Räumlichkeiten passen. Schließlich trägt auch dieser Einrichtungsgegenstand maßgeblich zur Atmosphäre im Raum bei. Aus diesem Grund sollte er die übrige Einrichtung stilistisch ergänzen. 

Ein schlichter Stummer Diener fügt sich dezent in einen Raum ein, während ein auffälliges Design, eventuell unterstützt durch eine markante Farbe, für einen Blickfang sorgt. Für ein entsprechendes Budget können Sie sich beinahe jeden Wunsch erfüllen. Dies gilt gerade bei einem ausgefallenen Möbelstück wie dem Stummen Diener.

Ob puristisch mit klaren Formen aus Edelstahl oder ein eleganter, klassischer Diener aus Holz, dies bleibt Ihrem persönlichen Geschmack und dem gewünschten Einrichtungsstil überlassen. 

Aus welchem Material ist ein Stummer Diener?

Für das edle Möbelstück sollten Sie sich nur auf hochwertige Materialien verlassen, die perfekt verarbeitet sind. Allzu leicht können minderwertige oder schlecht verarbeitete Materialien Ihre Kleidung beschädigen. Idealerweise besteht der Stumme Diener aus einem Material, welches sich in der vorhandenen Einrichtung des Raumes wiederfindet. Doch auch verschiedene Materialien können ihren Reiz haben und für eine gelungene Kombination sorgen.

Stumme Diener gibt es aus folgenden Materialien:

  • Holz, auch mit Filz- oder Lederüberzug
  • Metall
  • Kunststoff
  • Kombination aus Holz und Metall

Das Material entscheidet nicht nur über die (zukünftige) Stabilität des Kleiderständers, es beeinflusst auch das Design. Besonders beliebt sind Stumme Diener aus Holz. Vor allem hochwertige Anzugständer werden aus Kirschbaum, Teakholz oder Mahagoni gefertigt. Günstiger, aber nicht weniger schön, sind Dressboys aus Kiefer-, Buchen- oder Birkenholz. Holzvarianten vermitteln Wärme und Behaglichkeit. Moderne Modelle bestehen häufig aus pulverbeschichtetem oder verchromten Stahlrohr und vermitteln dagegen eher eine gewisse elegante Kühle. Koloriert kann diese abgemildert werden. Mit einer auffallenden Farbe können Sie außerdem einen optischen Akzent im Ankleideraum setzen. Alternativ gibt es diese bunten Kleiderständer auch aus Kunststoff; dabei sollten Sie jedoch auf eine besonders stabile Ausführung achten. 

Eleganter und hochwertiger sehen dagegen Stumme Diener im Edelstahllook aus. Sie erscheinen zeitlos und sind leicht in verschiedene Einrichtungsstile integrierbar. In jüngster Zeit erfreuen sich zunehmend Stumme Diener aus einem Materialmix großer Beliebtheit. Sie bestehen beispielsweise aus Holz und Metall. Ein Stummer Diener aus Edelstahl wird mit hochwertigen und edel wirkenden Holzelementen nochmals aufgewertet. Äußerst beliebt sind außerdem nach wie vor weiße Kleiderständer mit Holzbügeln und -ablagen als Kontrast.

Achten Sie vor allem bei günstigen Kleiderständern auf deren Stabilität und Verarbeitung. Hochwertige und sehr gut verarbeitete Stumme Diener haben in der Regel ihren Preis.

Stummer Diener und die Stabilität

Was schön für das Auge ist, muss noch lange nicht praktisch sein. Denn gerade bei einem Stummen Diener spielt die Stabilität eine bedeutende Rolle. Deshalb sollten Sie auf einen festen Stand achten. Dazu zählt vor allem eine gute und schwere Bodenplatte, die für einen sicheren Stand des Stummen Dieners sorgt. Besitzt das Modell anstelle der Bodenplatte Füße, sorgen vier Füße für einen besseren Stand als zwei- oder gar ein einfüßiges Modell. Ansonsten ist die Gefahr des Umkippens gegeben. Besonders standsichere Ausführungen verfügen über vier Füße. Eine einseitige Belastung durch ein schweres Kleidungsstück kann diese Modelle nicht so schnell ins Wanken bringen und ein Umkippen ist nahezu ausgeschlossen. Beachten Sie deshalb die Produktinformationen, allerdings gibt nicht jeder Hersteller die Belastbarkeit seiner Modelle an.

Ausstattung und Funktionalität vom Stummer Diener

Grundausstattung: Die meisten der Stummer Diener verfügen lediglich über eine Basisausstattung, die aus einer Kleiderstange zum Ablegen einer Hose und einer Bügelhalterung für ein Sakko besteht. Der Kleiderbügel beziehungsweise die Stange sind bei einigen hochwertigen Modellen zusätzlich mit Filz oder Leder überzogen, um die Kleidung zu schonen. Die Lederoptik sorgt außerdem für einen Hauch von Luxus. Oftmals garantieren Gummistopper, dass die Garderobe nicht verrutschen kann.

Zusatzfunktionen und Komfort: Einige andere Modelle übertreffen sich gegenseitig in Bezug auf die Ausstattung. Diese ist vielfältig und reicht von Schubladen für Schmuck, Ablageflächen für Krawattennadeln, Manschettenknöpfe und Tascheninhalte über weitere Haken für Kleidung, Gürtel, Handtaschen oder Schals und eine Schuhablage bis hin zu schwenkbaren Schmink- und Ankleidespiegeln sowie einer bequemen Sitzfläche zum komfortablen Ankleiden. Aber auch hierbei gilt: Das Aussehen ist nicht alles und eine Sitzfläche muss nicht automatisch bequem sein. Was bei einigen Modellen auf den ersten Blick wie eine umfangreiche Ausstattung aussieht, muss sich im täglichen Gebrauch nicht zwangsläufig als praktisch erweisen.

Worauf Sie beim Kauf eines Stummer Diener achten sollten:

Entscheidend bei der Wahl eines Herrendiener ist der Einsatzort. Bevorzugen Sie den treuen und geräuschlosen Butler eher im Schlaf- oder Ankleideraum oder mögen Sie ihn lieber im Badezimmer beziehungsweise im Flur? Wenn Sie den Herrendiener an verschiedenen Aufstellungsorten nutzen möchten oder nur hin und wieder benötigen, wählen Sie idealerweise ein klappbares Modell. Das gewährt Ihnen die größtmögliche Flexibilität und bei Bedarf können Sie es platzsparend in der kleinsten Nische verstauen. Die Bauform entscheidet im Übrigen auch über die Belastbarkeit und Standfestigkeit des Herrendieners. Vier Beine oder eine schwere und ausreichend groß dimensionierte Bodenplatte bieten eine bessere Standfestigkeit als Modelle mit nur zwei Standfüßen. Dies ist besonders bei schwerer Kleidung ein nicht zu unterschätzender Vorteil, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn der Stummer Diener seinen Dienst versagt und durch ein Ungleichgewicht umkippt und die Kleidung auf den Boden verteilt.

Eines der wichtigsten Kriterien dieses Möbelstücks bezieht sich auf das Design und damit auch auf das verwendete Material. Entscheiden Sie, ob Sie ein harmonisches Möbelkonzept bevorzugen oder mit einem Stummen Diener gezielte Akzente setzen möchten.

Die kaufentscheidenden Kriterien im Überblick:

Wo möchten Sie den Stummen Diener aufstellen?

  • Benötigen Sie einen Stummen Diener für den permanenten Gebrauch oder nur ab und zu?
  • Wie belastbar ist der Stumme Diener? Wie ist es um die Standfestigkeit des Stummen Dieners bestellt?
  • Welche Ausstattung ist Ihnen wichtig? Was möchten Sie alles auf dem Stummen Diener platzieren? Benötigen Sie eine Ablage für Schmuck, Krawattennadeln und Manschettenknöpfe? Wünschen Sie eine Sitzgelegenheit zum entspannteren An- und Auskleiden und ist eine Hut- beziehungsweise Schuhablage für Sie interessant?
  • Welches Material wünschen Sie? Passt es zum Einrichtungsstil des Raumes? Verfügt es über die gewünschte Belastbarkeit im Hinblick auf den Einsatzzweck? 
  • Soll sich der Stumme Diener dezent in das Einrichtungskonzept des Raumes einfügen, oder möchten Sie einen gezielten Akzent mit diesem außergewöhnlichen Möbelstück setzen?
  • Harmoniert das Material des Stummen Dieners beziehungsweise das Design mit dem übrigen Möbelensemble?
  • Welches Budget steht für die Anschaffung dieses einzigartigen Möbelstücks zur Verfügung